Mythos Multiposting: Was steckt dahinter?

Zuletzt aktualisiert:
27
.
09
.
2022
27.9.22
3/10/2022
3/10/2022
Minuten Lesedauer
Britta Schwaldat
Recruitee
Multiposting ist das automatische Posten von Stellenanzeigen. Wir erklären den Prozess, Vor- und Nachteile.
Inhalt

Multiposting (auch Multi-Channel Posting) ermöglicht es Recruiter*innen, mit nur einem Klick eine Stellenanzeige automatisch auf verschiedenen Portalen gleichzeitig zu schalten.

Besonders, wenn ein Unternehmen zu wenig Bewerbungen für eine offene Stelle erhält, kann Multiposting helfen, die Reichweite der Anzeige zu erhöhen und so potenziell mehr Interessenten für die zu besetzende Stelle zu finden.

Multiposting ist somit eine sehr praktische Möglichkeit für Unternehmen, manuelle Arbeit durch Posting auf verschiedenen Portalen einzusparen.
Allerdings gibt es auch einige Probleme und häufige Fehler, die beim Multiposting und insbesondere Kampagnen zu Multiposting auftreten.

Leider ist der Mythos, dass durch hohe Ausgaben und viel Multiposting auch das richtige Ergebnis rauskommt – also viele Bewerbende auf eine Stelle – weit verbreitet. Beim Multiposting gibt es also einige wichtige Faktoren, die es zu beachten gilt.

Welche? Das erklären wir in diesem Artikel.

Was ist Multiposting?

Unter Multiposting versteht man das Schalten von Stellenanzeigen auf mehreren Jobportalen. Aus dem Englischen übersetzt heißt das Wort Multiposting, also sowas wie die Mehrfachschaltung von Stellenanzeigen. Multiposting wird auch unter dem Begriff automatisches Posten von Anzeigen zusammengefasst.

Durch das gleichzeitige Veröffentlichen auf mehreren Jobportalen bekommen mehr Kandidat*innen eine offene Stelle zu sehen. So kann ein Job z. B. für eine*n Product Developer*in gleichzeitig auf Indeed, Glassdoor, LinkedIn, Xing oder auch der eigenen Karriereseite gepostet werden. Wichtig zu wissen ist, dass das Multiposting am besten mit einer Bewerbermanagement-Software funktioniert, die eine integrierte Multiposting-Funktion hat. 

Warum Multiposting-Anzeigen schalten?

Es gibt verschiedene Vorteile, die Multiposting-Kampagnen mit sich bringen. Dazu gehören unter anderem eine höhere Effizienz des Recruitingprozesses, durch weniger Zeit und Kosten.

Effizienz 

Durch das schnelle Posten mit einem Klick können Recruiter*innen Zeit sparen. Denn der zusätzliche Aufwand, der sonst durch das manuelle Posten auf einzelnen Jobportalen entstehen würde, entfällt. Das macht das Multiposting zu einem attraktiven Tool für Recruiter*innen. 

Wichtig ist dennoch zu erwähnen, dass Multiposting nur die Effizienz für das Recruiting erhöhen kann, wenn eine Vielzahl von Stellenanzeigen geschaltet werden sollen. Wenn ein Unternehmen z. B. nur drei Stellen pro Jahr veröffentlicht, dann fällt der Mehrwert eher gering aus, da der Aufwand nur unwesentlich verringert wird. Hier kann das manuelle Schalten der einzelnen Stellenanzeigen ein besseres Ergebnis erzielen

Außerdem entfällt für Recruiter*innen durch das automatische Posten auf mehreren Plattformen die Kommunikation mit der Stellenbörse. Dazu gehören z. B. die Einigung auf ein konkretes Angebot und das Kontrollieren der Stellenanzeige.

Mit Recruitee können Sie direkt auf 1450 verschiedenen kostenpflichtigen und kostenlosen Jobportalen Stellenanzeigen veröffentlichen. Recruitee hat hier die Konditionen in Rahmenverträgen bereits ausgehandelt, das spart Ihnen wertvolle Zeit und Kosten.

Hier erfahren Sie mehr

Mehr Reichweite 

Für einige Jobs reicht es, die größten Jobportale auszuwählen und die zu besetzende Stelle dort zu posten. Für andere Jobs, in denen hoher Fachkräftemangel herrscht oder es große regionale Engpässe gibt, kann es aber sein, dass die klassischen Jobportale nicht weiterhelfen. Hier kann Multiposting ansetzen.

Durch das Posten auf mehreren Jobportalen kann auch die Reichweite einer Stellenanzeige erhöht werden. Denn durch das Schalten von Anzeigen auf verschiedenen Portalen, bekommen mehr Bewerber*innen eine Stellenanzeige zu sehen. Vor allem in Zeiten von Fachkräftemangel ist das Multiposting also die ideale Art, viele potenzielle Bewerber*innen zu erreichen. 

Hier ist es aber wichtig, dass auch die richtigen Kanäle ausgesucht werden (mehr Informationen im nächsten Abschnitt). Sonst hat das Multiposting keinen großen Effekt.

Der Prozess des Multipostings 

Vor dem Beginn der Multiposting-Kampagne sollten Sie sich einige Gedanken über das Ziel der ganzen Kampagne machen. Folgende Schritte helfen bei der Planung der Kampagne. 

1. Unterstützt die genutzte Recruiting-Software auch das Multiposting?

Um auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig zu posten, sollten Sie sich erst eine HR-Software aussuchen, die auch Multiposting-Möglichkeiten anbietet. Es ist wichtig, dass die Software auch die Integrationen der Portale anbietet, auf denen Sie in der Zukunft offene Stellen veröffentlichen wollen.

Unser Tipp:

Mit dem Recruitee Multiposting Tool, können Sie einfach Stellenanzeigen auf verschiedenen Jobportalen posten. Recruitee gibt hier auch den sogenannten Match-Score an und sagt mehr darüber aus, wie wahrscheinlich es ist, dass Ihre Stellenanzeige auf den Plattformen auch den gewünschten Erfolg erzielt.


2. Entscheiden Sie, auf welchen Kanälen gepostet werden soll

Sie sollten sich im Klaren sein, in welchem Jobportal sich besonders viele Kandidat*innen für die zu besetzende Stelle tummeln. Wenn Sie wissen, wo Ihre Zielgruppe sich aufhält, können Sie diese auch zielgerichtet ansprechen. Nur dann kann das Multiposting auch zum gewünschten Erfolg führen. 

Es bietet sich an, nicht zig verschiedene Kanäle auszuwählen, sondern nur diese, die sich auch in der Vergangenheit als besonders lohnend erwiesen haben. wählen Sie z. B. 5 Kanäle aus, mit denen Sie in der Vergangenheit auch gute Erfahrungen gemacht haben und viele Bewerbende ansprechen konnten. 

3. Analyse der Kampagne

Bei der Analyse der Multiposting-Kampagne sind einige wichtige Punkte zu beachten und zu überdenken, denn hier findet eine Beurteilung der Ergebnisse statt. 

Es muss überlegt werden, ob die Ergebnisse zufriedenstellend sind und die richtige Zielgruppe erreicht wurde. Andere Fragen, die es zu beurteilen gilt, sind auch, ob sich genug Kandidat*innen beworben haben.

Wichtig ist auch, dass die Kanäle, auf denen die Anzeige geschaltet wurde, analysiert werden: 

  • Eignet sich dieser Kanal auch für ähnliche offene Stellen in der Zukunft? 
  • Sollte ich einen anderen Kanal auswählen? 

Einer der Fallstricke beim Multiposting ist, dass keine Auswertung der erzielten Ergebnisse stattfindet und so zu viel Budget für Kanäle verwendet wird, die sich eigentlich weniger gut für Job Postings eignen.

Analysieren Sie nicht nur die Bewerberquellen, sondern auch die Daten Ihrer eigenen Karriereseite, um auf Basis davon datenbasierte Entscheidungen zu treffen. Mit den Karriereseiten-Analytics von Recruitee können Sie Daten wie die Anzahl und Dauer der Besuche und Ansichten, die Absprungrate, die Anzahl der Bewerbungen, die Umwandlungs- und Abbruchraten, der Kandidat*innen und vieles mehr verfolgen.

Erfahren Sie mehr zu Karriereseiten-Analytics von Recruitee

Mythos Multiposting: Fehler und Lösungen

Beim automatischen Posten auf verschiedenen Plattformen über eine Recruiting-Software gibt es allerdings auch einige Fallstricke, auf die wir gerne aufmerksam machen wollen. Diese Fallstricke nennen wir den “Mythos” des Multipostings.

Als Personalabteilung reicht es nicht, einfach nur das ganzes Recruiting Budget auf das Multiposting zu verwenden, um qualitativ gute und quantitativ viele Bewerbungen zu erhalten.

Die Candidate Experience, das Employer Branding und der Bewerbungsprozess als solcher sind letztendlich fundamental wichtig für die Konversionsrate von Bewerber*innen.

Eine Lösung des Problems setzt bei der Verbesserung der Karriereseite und automatisierten E-Mails an. 

Quantität statt Qualität

Wenn Sie das Thema Multiposting richtig angehen wollen, ist es wichtig, dass Sie sich vorher eine Strategie zurechtlegen. Denn auch wenn man viel Budget für das Multiposting ausgibt und sie mehr eingehende Bewerbungen erhalten, heißt dies nicht, dass die Qualität der eingehenden Bewerbungen besser wird.
Eine hohe Anzahl an Bewerbungen kann dazu führen, dass Sie nicht mehr allen Bewerbenden eine fristgerechte Antwort geben können. Das Recruiting-Team ist dann schnell überfordert mit der Anzahl der Bewerbungen und kann so nicht mehr auf die Flut der Bewerbungen eingehen. E-Mails schreiben wie z. B. Zu- und Absagen und Terminvereinbarungen an eine große Anzahl an Bewerber*innen kosten viel Zeit.

Wenn Kandidat*innen keine oder nur eine verzögerte Antwort erhalten, wirkt sich dies negativ auf die Candidate Experience aus. Kandidat*innen, die viel Zeit und Arbeit in eine Bewerbung stecken, warten hoffnungsvoll auf eine Antwort.

Hinter einer Multiposting Strategie sollte nicht nur eine Candidate Experience Strategie liegen, sondern vielmehr auch das Employer Branding stimmen.  

Ein Lösungsansatz

Wenn das Multiposting nicht so funktioniert, wie das Recruiting-Team ursprünglich anvisiert hat, dann können zwei unterschiedliche Lösungsansätze helfen: Zum einen kann die Karriereseite verbessert und das Employer Branding gestärkt werden, zum anderen kann eine höhere Antwortrate durch Automatisierungen die Lösung des Problems bieten. 

Eine Karriereseite, auf die Bewerbende sofort aufmerksam werden, ist eines der wichtigsten Instrumente zur Gewinnung von Talenten. Wichtig ist, dass die Karriereseite mehr als nur eine Aufzählung von Stellenanzeigen ist. Sie muss modernen Anforderungen genügen, Kandidat*innen so ansprechen, dass sie sich bewerben und den Bewerbungsprozess so schnell und einfach wie möglich machen.

Wichtige Bausteine der Karriereseite sind z. B. folgende:

  • Die neuesten Stellenangebote
  • Darstellung des Unternehmens als Arbeitgeber
  • Benefits und Zusatzleistungen
  • Testimonials von Mitarbeiter*innen
  • Videos über Arbeitsplätze und die Menschen, die dort arbeiten
  • Überblick über die Aktivitäten des Unternehmens
  • Gründe, warum Ihr Unternehmen ein guter Arbeitgeber ist

Die Karriereseite ist somit ein optimales Mittel, den Employer Brand hervorzuheben und die Candidate Experience zu beeinflussen. Wenn sie übersichtlich, ansprechend und informativ gestaltet ist, kann sie nicht nur viele Bewerbende, sondern auch die besten Talente anziehen.

Ein weiteres Hilfsmittel beim Multiposting sind Automatisierungen. Diese können in der E-Mail Kommunikation und Terminvereinbarungen hilfreich sein und so einer hohen Zahl an Bewerbenden, die durch Multiposting auf verschiedenen Kanälen angeworben wurden, gerecht werden.

Megaphone

Useful tip:

Schon gewusst?

Mit einer Bewerbermanagement-Software, wie z. B. Recruitee, können Sie E-Mails zu Absage, Zusage oder Terminvereinbarung vollständig automatisieren. So sparen Sie wertvolle Zeit beim Schreiben von E-Mails und können dennoch jeder*m Bewerber*in zeitnah eine personalisierte Nachricht schicken. So kann eine gute Candidate Experience trotz Multiposting optimal gewährleistet werden.


Zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie wöchentlich umsetzbare Tipps für das Recruiting, Employer Branding und HR.

Share on FacebookShare on TwitterShare on Linked In
Go to the top

Besser, schneller, gemeinsam einstellen

Das All-in-One-Tool, um Ihrem Sourcing einen Boost zu verleihen, Ihr Recruitment zu automatisieren und Kandidat*innen effektiv zu bewerten