Die 30 besten Teambuilding-Übungen und -Spiele in 2021

Zuletzt aktualisiert:
20.1.2021
29/10/2021
29/10/2021
Minuten Lesedauer
Leon Hauber
Eine Übersicht von 30 Teambuilding-Übungen und -Spielen um deine Mitarbeiter*innen bei Laune zu halten und spielerisch neue Skills zu lernen.
Inhalt

Mitarbeiter*innen sind heute nicht nur durch das Gehalt oder Karrieremöglichkeiten motiviert. Sie erwarten von ihrem arbeitgebendem Unternehmen zusätzliche Leistungen wie beispielsweise Home Office, Familienzeit und vor allem eine gut entwickelte Unternehmenskultur. Damit du diese Kultur weiterentwickeln kann, gibt es Teambuilding-Übungen und -Spiele. Mit diesen Maßnahmen kannst du neue Teams besser zusammenbringen und bestehende Teams mehr motivieren. Die Übungen und Spiele eigen sich hervorragend, um Mitarbeiter*innen über Abteilungsgrenzen hinweg zusammenzubringen und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.

Teambilding-Übungen und -Spiele können in großen und kleinen Gruppen durchgeführt werden. Es gibt Indoor- und Outdoor-Übungen und solche, bei denen es etwas sportlicher zugeht. Das Teambuilding sollte immer einen Zweck verfolgen, der zuvor festgelegt wird. Es ist kein Betriebsausflug, bei dem es heiter und lustig zugehen soll. Die Nasa nimmt zum Beispiel viel Geld in die Hand, um herauszufinden, wie ein Team für eine Marsmission beschaffen sein muss. Soweit musst du nicht gehen, viele Teambuilding-Übungen und -Spiele kannst du selbst organisieren und durchführen.

Teambuilding soll und kann unter anderem:

  • Mitarbeiter*innen helfen, Probleme gemeinsam zu lösen
  • Gruppendynamiken aufzeigen
  • Teams flexibler machen
  • Das Gemeinschaftsgefühl stärken
  • Teil des Employer Brandings sein
  • Out-of-the-Box-Denken unterstützen
  • Führungsstärken- und schwächen spielerisch aufzeigen

Wir haben für dich die 30 besten Teambuilding-Übungen und -Spiele herausgesucht. Dabei haben wir auf Vielfalt Wert gelegt. Manche Spiele sind eher für Führungskräfte, an anderen Maßnahmen können alle teilnehmen. Für jede Teambuilding-Maßnahme haben wir mögliche Ziele festgelegt.

Die 10 besten Teambuilding-Übungen und -Spiele für den Innenbereich

Das Buddy System

Beim Buddy-System bekommen neue Mitarbeiter*innen einen zufällig ausgewählten Buddy an die Seite gestellt. Dieser Buddy soll ihnen helfen, sich schnell in die Gemeinschaft einzufügen. Sie oder er steht mit Rat und Tat zur Seite, wenn Fragen über den Arbeitsplatz oder ähnliches auftauchen. Die Buddy-Beziehung besteht über die gesamte Dauer der Anstellung. Damit wird auf Dauer ein Netz an intensiven Beziehungen aufgebaut.

Ziele: Stärkung der Gemeinschaft, Bildung von Beziehungen

LEGO Serious Play Day

Die LEGO Serious Play.-Methode ist ein erleichterter Besprechungs-, Kommunikations- und Problemlösungsprozess, bei dem die Teilnehmer*innen durch eine Reihe von Fragen geführt werden und sich immer tiefer mit dem Thema befassen. Jede*r Teilnehmer*in erstellt ein eigenes 3D-Lego-Modell als Antwort auf die Fragen der Moderatorin oder des Moderators unter Verwendung speziell ausgewählter Lego-Elemente.

Ziele: Sicht aufs Unternehmen mit anderen teilen.

Marshmallow Challenge

Die Marshmallow- oder Spaghetti-Challenge ist ein Klassiker bei Teambuilding-Übungen und -Spielen. Dabei werden die Teilnehmer*innen in möglichst diverse Gruppen unterteilt. Sie müssen mit einer Handvoll ungekochter Spaghetti, einem Stück Klebeband und einem Marshmallow (oder Tischtennisball oder ähnlich schweren Gegenstand) einen Turm bauen, bei dem das schwere Element oben sitzt. Die Mitarbeiter*innen lernen miteinander ein ihnen unbekanntes Problem zu lösen.

Ziele: Problemlösungsstrategien entwickeln, Rollen überdenken, ungewöhnliche Ansätze zulassen.

Bunter Kulturabend

In jedem Unternehmen gibt es heute Menschen unterschiedlicher Herkunft, regional, national und kulturell. Im Arbeitsalltag bleibt dieses kulturelle Wissen meist im Hintergrund. Mit einem bunten Kulturabend können Mitarbeiter*innen ihre Region, ihr Land oder Kultur vorstellen. Das können Vorträge, Tanzabende oder gemeinsames Kochen sein. Du kannst deine Mitarbeiter*innen diese Abende (es kann auch ein Nachmittag sein) selbst organisieren lassen. Am besten ist es, nach einem Aufruf zur Teilnahme einen Jahresplan zu machen.

Ziele:Diversität fördern und pflegen, Kulturschranken abbauen, Gemeinschaft und die Identifikation mit dem Unternehmen stärken.

Company-Camp

Beim Company-Camp wird nicht gezeltet, der Name bezieht sich eher auf eine unkonventionelle Form von Workshops und Vorträgen. Einen Tag lang können Mitarbeiter*innen voneinander lernen, berufsbezogen oder andere Themen. Es gibt eine bestimmte Zahl an Räumen und Time-Slots. Am Anfang der Veranstaltung tragen sich Mitarbeiter*innen, die über ein Thema sprechen wollen, in einen Kalender auf einer Pinnwand ein, um die sich alle Teilnehmer*innen versammeln. Die Time-Slots sollten zwischen 20-40 Minuten sein.

Ziele: Lernen, Wissen mit anderen zu teilen, neue Wissensvermittlungsformate ausprobieren, Gemeinschaft stärken.

Pecha Kucha

Bei diesem Vortragsformat werden 20 Vortragsfolien verwendet, die 20 Sekunden lang zu sehen sind. Als Teambuilding-Übung eignet sich Pecha Kucha für kleinere Gruppen. Die Teilnehmer*innen können die Vorträge über Sachthemen oder Hobbys machen. Es geht ausdrücklich nicht um die Professionalität der Folien, sondern um das Storytelling und den Erzählfluss.

Ziele: Mitarbeiter*innen lernen spielerisch, auf den Punkt zu kommen und von ihren Peers, wie man es besser machen kann und welche Fehler vermieden werden sollten.

Brettspiele-Abende

Wir alle spielen sie gerne mit Freund*innen, warum nicht auch mit Kolleg*innen? Brettspiele wie die Siedler oder Monopoly sind eine gute Gelegenheit, gemeinsam unbeschwert Zeit zu verbringen. Du kannst solche Abende einmal im Monat anbieten, entweder in den Firmenräumlichkeiten oder du mietest einen Raum in einer Kneipe oder Gaststätte.

Ziele: Gemeinschaftsgefühl verstärken, Identifikation mit Team und Unternehmen.

Verbesserungstag

Du hast vielleicht schon ein innerbetriebliches Vorschlagwesen oder ein Belohnungssystem für Mitarbeiter*innen, die Verbesserungsvorschläge machen. Das kannst du einmal im Jahr zu einer Teambuilding-Übung machen. In einer Art internen Messe präsentieren Mitarbeiter*innen auf kleinen Postern ihre Verbesserungsvorschläge. Diese können, müssen aber nicht von den Kolleg*innen bewertet werden. Es sollte ein lockeres Event sein, bei dem die Geschäftsführung auch selbst Vorschläge einbringt.

Ziele: Identifikation stärken, Barriere für Vorschläge senken.

Wasserpistolen-Gefecht

Bei diesem Teambuilding Spiel werden zwischen zwei und vier Gruppen mit Wasserpistolen ausgestattet. Sie sind Teams, die das gegnerische Territorium einnehmen müssen. Es ist eine Variante von Räuber und Gendarm und Paintball. Das Firmengebäude ist das Kampfgebiet. Wer mit Wasser getroffen wird, scheidet aus. Nachladen ist nicht möglich.

Ziel: Gruppengefühl aufbauen, strategisches Denken fördern, lernen mit Ressourcen gut umzugehen

Escape Rooms

Stark im Trend sind Escape Rooms, sowohl von kommerziellen Anbietern als auch selbst gestaltete. Beide haben gemeinsam, dass ein Team bestimmte Aufgaben lösen muss, bevor es einen Raum wieder verlassen kann. In Deutschland gibt es mittlerweile über 600 Anbieter von solchen Escape-Rooms. Teilweise werden Escape Rooms auch Online angeboten.

Ziele: Lösungen gemeinsam herausfinden und unter Stress im Team arbeiten.

Die 20 besten Teambuilding-Übungen und -Spiele für Draußen

Den Arbeitsplatz zu verlassen und das Team in eine neue, neutrale Umgebung zu bringen ist oft ein großer Vorteil für das Teambuilding. Es muss lediglich das Wetter mitspielen, allerdings gibt es auch Teambuilding-Übungen, die vom Wetter unabhängig sind.

Wandertag

Es klingt ein wenig nach Schule, ist aber eine einfache und für die meisten zugängliche Form der gemeinsamen Aktivität. Das Team sucht sich gemeinsam ein Ziel aus, es braucht jemanden, die oder der die Wegführung übernimmt, eine Person für Logistik und jemand, die oder der unterwegs essen zubereitet. So eine Wanderung ist am besten am Wochenende durchzuführen und in einem etwas abwegigen Gelände, damit die Wegfindung auch eine Herausforderung ist.

Ziele: Teilnehmer*innen lernen neue Rollen, sie lernen sich bessern kennen, sie lernen ein gemeinsames Ziel.

Hütten bauen

Bei dieser Übung brauchst du eine große freie Fläche, einige Kubikmeter Holzleisten in unterschiedlichen Breiten und Längen, Nägel und Hammer. Die Teilnehmer*innen werden in Gruppen mit 4-6 Personen aufgeteilt und müssen dann eine Hütte bauen, die ein Dach, eine Tür und ein Fenster hat. Alle Teilnehmer*innen müssen sich selbst organisieren. Die Gruppen können, müssen aber nicht divers sein. So kann auch die Geschäftsführung gegen ein Frauenteam oder eine Gruppe aus einer bestimmten Abteilung antreten.

Ziele: In der Gruppe lernen, gemeinsam Strategien zu erarbeiten, neue Rollen einnehmen, Ressourcen sinnvoll verwenden.

Yoga Retreat

Wenn das Geld vorhanden ist, kannst du dich mit deinem Team in einem Yoga-Retreat einbuchen. Das muss nicht unbedingt in Asien sein, es gibt auch in Deutschland solche Angebote. So ein Wochenende mit Teambuilding-Übungen und -Spielen ist zum einen eine Belohnung, bringt aber das Team auf eine intensivere Art und Weise noch mehr zusammen.

Ziele: Persönliche Fähigkeiten im Team stärken, gemeinsam Neues erleben, Belohnung für geleistete Arbeit.

Paarweiser Wettlauf

Im Rahmen eines Teambuilding-Tages ist der paarweise Wettlauf ein unterhaltsames Spiel für Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen. Dabei werden einem Läufer*innen-Paar das rechte und das linke Bein zusammengebunden. Sie müssen nun versuchen, gegen andere ebenso verbundene Paare bei einem Lauf anzutreten. Es wird eine Zeitlang dauern, bis das Paar überhaupt laufen kann, ohne hinzufallen. Es empfiehlt sich, möglichst viele unterschiedliche Paare zu bilden.

Ziele: Gemeinsame Koordinierung lernen, zielorientiert arbeiten, auf den anderen eingehen lernen.

Blind durch den Wald gehen, mit und ohne Führung

Als Menschen sind wir sehr visuelle Wesen. Wenn uns die Sicht genommen wird, müssen wir andere Orientierungsstrategien entwickeln. Bei diesem Teambuilding Spiel steckst du einen kleinen Parcours in einem Wald oder am Wiesenrand ab, am besten auch mit einem Bachlauf. Die Teilnehmer*innen müssen dann barfuß und mit verbundenen Augen diese Parcours entlanglaufen, nur mit einer Leine oder von einer Person geführt.

Ziele: Sinne schärfe, neuen Erfahrungshorizont und Vertrauen schaffen.

Minenfeld

Das Minenfeld ist eine Variante des oben genannten Spiels. Auf einem Feld werden Gegenstände abgelegt, die entweder vermieden oder gesammelt werden müssen. Jedes Team hat eine*n Spieler*in, der/dem die Augen verbunden werden. Das Team muss durch Zurufe den Spieler*innen durch das Feld ins Ziel lotsen und so viele Gegenstände wie möglich sammeln.

Ziele: Gruppengefühl und Vertrauen stärken.

Open Air Kino

Beim Open-Air-Kino versammeln sich Teammitglieder einmal im Monat und schauen gemeinsam einen Film, der vom Team ausgewählt wird. Der Firmenprojektor, ein paar Lautsprecher und eine Leinwand reichen dabei schon aus.

Ziele: Gemeinsamkeit schaffen.

Bäume pflanzen

Warum nicht mal etwas für die Umwelt tun? Bei dieser Teambuilding-Übung werden die Mitarbeiter*innen gemeinsam Bäume pflanzen. Das kann auf dem Firmengelände sein oder in Zusammenarbeit mit einer Umweltschutzorganisation oder dem Forstamt.

Ziele: Gemeinsamkeit schaffen, Nachhaltigkeit fördern, Identifikation schaffen.

Wald aufräumen

Eine ähnliche Zielrichtung hat das gemeinsame Aufräumen im Wald. Die Mitarbeiter*innen treffen sich an einem Waldparkplatz und säubern den Wald von Müll und Unrat. Die Aktion kann auch an Straßenrändern oder Ausflugsgebieten durchgeführt werden. Am besten mit Forst- und Ordnungsamt absprechen.

Ziele: Gemeinsamkeit schaffen, Nachhaltigkeit fördern, Identifikation steigern.

Schnitzeljagd

Der All-Time-Klassiker im Teambuilding, den es in vielen verschiedenen Versionen gibt. Die Teams müssen bestimmte Aufgaben lösen, zum Beispiel in einer Stadt oder auf dem Firmengelände.

Ziele: Stärkung der Gruppendynamik, lernen von gemeinsame Lösungen

Firmenlogo als Natur-Mosaik

Bei diesem Teambuilding-Spiel sammeln die Teilnehmer*innen zunächst Steine und andere Naturmaterialien. Dann versuchen sie, auf dem Firmenparkplatz oder einer anderen leeren Fläche das Firmenlogo als Mosaik nachzubauen. Je größer, umso eindrucksvoller ist es am Ende.

Ziele: Identifikation mit der Firma steigern, Kreativität ausleben, lernen sich zu organisieren

Lebender Tischfußball

Am Kicker spielen ist ja angeblich bei Start-ups sehr beliebt. Für Teambuilding Übungen und Spiele ist aber ein lebender Tischfußball viel lustiger. Einige Firmen bieten das in Deutschland an: Die Spieler*innen dürfen sich dabei nur entlang eines Seiles bewegen.

Ziele: Gemeinsam Spaß haben und sich mit anderen koordinieren.

Brennball

Eine sportliche Aktivität, bei der eigentlich alle mitmachen können. Für Brennball brauchst du nur ein Spielfeld und einen Ball. Die Mannschaften sollten bunt gemischt sein. Es geht vor allem darum, gemeinsam sportlich aktiv zu sein und Spaß zu haben. Du kannst es mit weiteren Teambuilding-Übungen und -Spielen verbinden.

Ziele: Im Team spielen, gemeinsame Aktivität.

Karton-Boot bauen (und ins Wasser lassen)

Falls du einen kleinen See in der Nähe hast, ist dieses Spiel Sport und Spaß zugleich. Die Teilnehmer*innen müssen aus Karton gemeinsam ein Boot basteln, und dieses dann auch zu Wasser lassen (mit einer Person darin). Wenn die Boote es aushalten, kann auch noch ein Rennen veranstaltet werden.

Ziele: Gemeinsam Lösungsansätze finden

Beach-Volleyball

Wenn du im Team Beachvolleyball spielen willst (viele Gemeinden und Sportvereine haben heute eigene Felder), dann können auch mehr als nur zwei Spieler*innen zusammenspielen. Es sollte hierbei der Spaß am Sport im Mittelpunkt stehen, nicht so sehr das Gewinnen.

Ziele: Gemeinsamkeit stärken, neue Kolleg*innen kennenlernen, Spaß haben.

Minigolf

Ein gemeinsamer Ausflug zur Monigolfanlage erinnert vielleicht einige deiner Mitarbeiter*innen an ihre Kindheit. Es ist aber ein gutes Teambuilding-Spiel, wenn Teams gebildet werden, die gegeneinander antreten. Die Teams sollten möglichst bunt gemischt sein.

Ziele: Gemeinschaftssinn, im Team arbeiten, sich Herausforderungen stellen.

Trust Walk

Dieses Spiel wird ebenfalls mit verbundenen Augen durchgeführt und soll das Vertrauen zueinander und als Gruppe stärken. Alle Teilnehmer*innen verbinden sich die Augen, stellen sich in einer Reihe hintereinander auf und halten sich an der Schulter der vorderen Person fest. Die erste Person beginnt dann loszulaufen, mit einem beliebigen Kurs.

Ziele: Vertrauen schaffen, neue Perspektive erleben, Gruppengefühl stärken.

Kartbahn

Alle großen Rennfahrer*innen der vergangenen Jahre haben als Kartfahrer*innen angefangen. Für dein Team kann ein Tag auf einer Kartbahn ein tolles Erlebnis sein. Denn auch wenn es Spaß macht, ist es gar nicht so einfach mit den Go-Karts zu fahren.

Ziele: Komfortzone verlassen, gemeinsam Spaß haben

Ein Tag auf dem Bauernhof

Es müssen nicht immer ultimative Herausforderungen sein, die ein Team an die Grenzen bringen. Ein Tag auf einem Bauernhof kann ganz neue Erfahrungen bringen und dir zeigen, wie sich die Mitarbeiter*innen außerhalb ihrer Kompetenz- und Komfortzone bewegen. Du kannst gemeinsam einen Bauernhof oder die Alm besuchen, es kann aber auch eine Bäckerei sein oder die städtische Müllabfuhr.

Ziele: Lernen, sich schnell an neue Umgebungen anzupassen.

Feuerwehr spielen

Eine sehr intensive Erfahrung kannst du machen, wenn du mit deinen Kolleg*innen ein paar Stunden bei der Freiwilligen Feuerwehr verbringst. Nach Absprache lernen die Angestellten, mit voller Ausrüstung einen Turm zu besteigen, sich in einem verrauchten Tunnel zurechtzufinden oder einfach nur ein Feuer zu löschen. Die Feuerwehrleute werden einiges zu erzählen haben, warum ein gutes Team für sie lebenswichtig ist.

Ziele: Neue Einblicke gewinnen, Vorbilder kennenlernen.

Zum Newsletter anmelden
Erhalten Sie exklusive Tipps, Ressourcen und Updates, die Ihnen helfen, besser einzustellen
Dankeschön! Ihre Einreichung ist eingegangen!
Beim Absenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Share on FacebookShare on TwitterShare on Linked In
Go to the top

Besser, schneller, gemeinsam einstellen

Das All-in-One-Tool, um Ihrem Sourcing einen Boost zu verleihen, Ihr Recruitment zu automatisieren und Kandidat*innen effektiv zu bewerten