Wie wir die Produkt-Roadmap bei Recruitee erstellen

Zuletzt aktualisiert:
07
.
07
.
2022
7.7.22
7/7/2022
7/7/2022
Minuten Lesedauer
Ashley Herbert Popa
Recruitee
Erfahren Sie, wie wir das Feedback unserer Kund*innen nutzen, um Produktentscheidungen bei Recruitee zu treffen.
Inhalt

Wir bei Recruitee bezeichnen uns selbst als produkt- und kundenorientiert. 

Unsere Produkt-Roadmap ist öffentlich, so dass jede*r (ob Kund*in oder nicht) sehen kann, woran wir gerade arbeiten. Das Ziel: eine kollaborative Vorgehensweise beim Aufbau von Recruitee. 

Was uns vorantreibt

Unsere Ambition ist es, ein Produkt anzubieten, dass das Recruiting revolutioniert. Darum arbeiten mittlerweile auch 88 unserer rund 200 Mitarbeitenden im Produktteam - Tendenz steigend  Fast die Hälfte unserer Organisation konzentriert sich also darauf, unsere Produktziele zu definieren und die bestmögliche kollaborative Bewerbermanagement-Software zu entwickeln. 

Allein im Jahr 2021 haben wir so 49 neue Funktionen und über 30 neue Integrationen veröffentlicht.

Aber besonders liegen uns unsere Kund*innen am Herzen. An einem normalen Wochentag bekommen wir bis zu 30 Kund*innen- und Marktfeedback-Anfragen von Canny, Hubspot, NPS (Net Promoter Score) Antworten, G2-Bewertungen und Support-Tickets rein. Diese werden über verschiedene Slack-Kanäle weitergeleitet, damit das ganze Unternehmen ein Auge darauf hat. 

Unser Chief Product Officer, Marcin Moszyk, fasst unsere Produktvision so zusammen:

„Wir bemühen uns, das Feedback unserer Kund*innen in unsere Roadmap zu integrieren und transparent zu machen, was wir entwickeln. Jede Produktentscheidung soll unser Ziel vorantreiben, eine innovative und kollaborative Software zu entwickeln, die nicht nur für Recruiter*innen einfach zu bedienen ist.“

Wie legen wir fest, was auf unsere Produkt-Roadmap kommt?

Bei Recruitee werden alle Entscheidungen, die unsere Produkt-Roadmap betreffen, basierend auf Feedback, Daten und Geschäftszielen formuliert.

Unser Ziel ist es, Teams mit den besten technischen Tools auszustatten, damit sie gemeinsam besser rekrutieren können. 

Bevor wir etwas auf die Roadmap setzen, müssen wir uns also fragen, ob dies unseren Kund*innen helfen wird, besser mit den Teammitgliedern in ihrer Organisation zusammenzuarbeiten. 

In diesem Schritt stellen wir uns Fragen wie

  • Bleibt unser Produkt dadurch einfach zu bedienen?
  • Unterstützt es die Einstellungsanforderungen eines mittelständischen Unternehmens?

Wenn die Antwort auf eine dieser Fragen nein lautet, müssen wir überdenken, ob es in unser Produkt gehört. 

Feedback  

Feedback ist bei Recruitee eine der wichtigsten Grundlagen, die die Produkt-Roadmap beeinflusst. Wir beziehen Feedback von vielen verschiedenen Kanälen. 

Unsere Kund*innen fungieren in jeder Phase der Recruitee-Reise als Mitwirkende, indem sie uns in mehreren Schritten des Entwicklungsprozesses wie Scoping, Design und Betas begleiten. Das Kundenfeedback spielt eine große Rolle bei der Festlegung von Prioritäten für die Entwicklung. 

Laufendes Feedback erhalten wir aus folgenden Quellen:

  • Customer Success- und Support-Teams,
  • NPS-Umfragen
  • Canny (unser Roadmap-Tool)
  • G2-Crowd-Reviews und
  • Unserem Voice of the Customer-Programm, (fortlaufende Kundeninterviews) 

Zusätzlich erhalten wir auch Feedback von unserem Sales-Team. Hier erfahren wir mehr über die Bedürfnisse unserer zukünftigen Kunden,  und erhalten Marktfeedback zu aktuellen Trends in der Personalbranche.

Wir beziehen auch immer wieder unsere internen Nutzer*innen (wie z.B das Recruitee HR-Team) in unsere Überlegungen ein. Mit diesem Feedback können wir aussagekräftige Erfahrungsberichte erstellen, die die Zukunft unseres Produkts mitbestimmen. 

Gut geplant ist halb gewonnen

Sobald wir festgelegt haben, was auf die Roadmap für das Jahr gehört, geht es an die Ausführung. Wir folgen für alle neuen Funktionen einem 7-Schritte Plan:

  1. Welches Problem löst die Funktion? 
  2. Entwerfen der Funktion, 
  3. Planung der Markteinführung, 
  4. Entwicklung der neuen Funktion, 
  5. Start der Beta Version
  6. Bei Bedarf werden Anpassungen vorgenommen
  7. Release der neuen Funktion

Planung ist nicht alles

Auch wenn die Planung wichtiger Bestandteil unserer Roadmap ist, bemühen wir uns zugleich möglichst agil und flexibel zu bleiben.  

Wir müssen bereit sein, uns anzupassen, neue Prioritäten zu setzen, Projekte zu streichen oder neue Funktionen hinzuzufügen sobald sich Kundenanforderungen ändern. Aus diesem Grund finden Sie auf unserer Roadmap auch keine Veröffentlichungstermine. 

Wir konzentrieren uns darauf, ein überzeugendes Produkt zu entwickeln – auch wenn das bedeutet, dass wir nach einer Beta-Phase eventuell Änderungen vornehmen müssen, die sich auf den Starttermin auswirken könnten. 

Unser "Voice of the Customer"-Programm hilft uns dabei, die Prioritäten im Laufe des Jahres neu zu bewerten, indem wir kontinuierlich mit unseren Kund*innen und kundenseitigen Teams über ihre Bedürfnisse und Herausforderungen sprechen. 

Die Konzentration auf die Bedürfnisse unserer Kund*innen und unsere Flexibilität haben dazu beigetragen, den langfristigen Erfolg von Recruitee und unserem Produkt zu fördern. 

Wie können Sie uns Ihr Feedback geben?

Recruitee-Kund*innen können hier ihr Feedback abgeben oder an unseren laufenden Befragungen teilnehmen.

Wenn Sie noch kein*e Kund*in sind, buchen Sie eine Demo, und unser Vertriebsteam kann Ihr Feedback weiterleiten!

Zum Newsletter anmelden
Erhalten Sie wöchentlich umsetzbare Tipps für das Recruiting, Employer Branding und HR.
Dankeschön! Ihre Einreichung ist eingegangen!
Beim Absenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Share on FacebookShare on TwitterShare on Linked In
Go to the top

Besser, schneller, gemeinsam einstellen

Das All-in-One-Tool, um Ihrem Sourcing einen Boost zu verleihen, Ihr Recruitment zu automatisieren und Kandidat*innen effektiv zu bewerten